Sammy Vomáčka  


Virtuose des Fingerpickings mit Liebeserklärung an die akustische Gitarre.

"Er ist kein Schwarzer, er kommt auch nicht aus den USA, trotzdem hat er den Blues im Blut." schreiben die Zeitungen über Sammy Vomáčka.

Vor 63 Jahren in der ČSSR geboren, lebt er seit 40 Jahren in Deutschland, eine Zeitlang auch in West-Berlin. Mit Rock fing alles an, es folgte der Blues und schließlich der Jazz. Heute spielt Vomáčka überwiegend in Jazz- und Swingformationen.

1974 verließ er Berlin und tourt seither im In- und Ausland.
1979 folgten mehrere erfolgreiche Auftritte in den USA, z.B. beim Folkfestival San Diego, bei der San Francisco Folk-Society.

Einzigartig ist seine unglaubliche Vielseitigkeit, wobei er jede Spielrichtung perfekt beherrscht. Seine langjährige Erfahrung und musikalische Persönlichkeit, verbunden mit seinem ausgezeichneten Entertainment, prägen seine Konzerte und machen sie unvergesslich. Sammy spielt akustischen Blues inkl. Slideguitar, für Gitarre arrangierte Piano-Ragtimes, bekannte Swingstücke mit Gesang, faszinierende Instrumentals, sowie Jazzstandards.

Neben einer "normalen" Westerngitarre ist immer auch eine "Dobro" im Gepäck, eine aus Metall gefertigte Resonator-Gitarre, mit der auch ohne Verstärker interessante Effekte möglich sind. Außerdem gehören bei seinen Konzerten Entertainment und Kurzgeschichten aus seinem musikalischen Leben zum Programm.

Der virtuose Gitarrist lässt für das Blues Train Festival die alten Blueszeiten wieder aufleben.

 

mehr unter -->>www.sammyvomacka.de

zum Seitenanfang

-->> zurück zur "Interpreten-Übersicht"