Petra Vlková  


Das neue Talent aus Tschechien - im Internet liest man über sie: "Pure in her expression, femine and elegant", und das stimmt genau. Ihre Stimme, ihre Musikalität und vor allem ihr ungezwungener Stil fesseln den Zuhörer. Obgleich man viele Musik-Einflüsse erahnt, ist am Ende die Authentizität ihres Gesangs unverwechselbar: Emotionen und Tiefe auf der einen Seite und wie zum Ausgleich wiederum die Eleganz und Reinheit des Ausdrucks auf der anderen Seite.

Bei all den Superlativen ist die junge Sängerin selbst sehr bescheiden, sie war sich nicht einmal sicher, ob sie für ein Blues-Festival stilistisch passt. Wir meinen Ja.

Mit ihrem Auftritt ergibt sich die Chance, auch das "Phänomen BLUES" aufzuzeigen, Petra Vlková präsentiert fast nebenbei, dass das Blues Feeling, verborgen in welchem neuen Musik-Stil auch immer, diesen beleben und aufwerten kann.

Ihre Art zu singen kann man eigentlich schwer beschreiben, am besten sollte man sich selbst überzeugen und zu den Konzerten kommen. Es spricht auch für den tschechischen Präsidenten, Václav Klaus, dass er von Petra Vlková sehr begeistert war, als sie auf der Prager Burg bei seiner Geburtstags-Party gastierte.

Dazu kommen auch noch die professionelle Leistung ihrer Jazzmusiker und gleichzeitig deren Interpretations-Freiheit. Beides ermöglicht unwiederholbare Erlebnisse für den anspruchsvollen Zuhörer.

Blues Train Festival:
in Berlin wird sie mit Piano-Begleitung auftreten
und in Prag mit ihrer Band.

mehr unter -->> www.petravlkovaband.cz

zum Seitenanfang

-->> zurück zur "Interpreten-Übersicht"