SIDNEY´S BLUES  

Sidney's Blues
The Art of Creole Blues
&
Das Harold John von Abstein Trio
Piano Unlimited


Die Berliner Jazzband spielt den größten Teil des Repertoires des großen New Orleans Musikers Sidney Bechet einschließlich der weniger oft gehörten Titel und hat ein sehr mitreißendes und abwechslungsreiches Programm.
High-Energie-Music und mit hoher Sensibilität vorgetragene "most beautiful melodies" des klassischen Jazz - auf hohem solistischen Niveau - lassen das Flair des New Orleans Blues wieder auferstehen.
Originelle Gesangseinlagen, Merengues auch orientalische Titel runden das Programm der Band ab.

Jürgen Stephan (cl,ss,as), Gründer und Leiter von Sidney's Blues war von Anfang an fasziniert von dem creolischen Musiker Sidney Bechet, und im Laufe der Jahre gewann er viel von dessen technischer Brillanz, seiner Ausdrucksstärke - das kraftvolle Vibrato - und von seinem Ideenreichtum - musikalische Mittel, die ihn heute zu einem der ganz seltenen Botschafter des Creole Blues machen.

Cordes Hauer (tb,voc) sorgt für Kontrast und ist Jürgen Stephans Partner in der Frontline, eine musikalisch verwandte Seele mit der Stephan oft die intensivsten Dialoge gelingen.Als Sänger widmet sich Cordes Hauer u.a. den "Creole Songs" in französischer Sprache, die er mit prächtigem Humor und sicherem "latin-feeling" vorträgt.

Harold John von Abstein (p) unser Star-Pianist aus Berlin spielt bei uns Reminiszenzen aus seiner Jugend - er ist als Sohn eines Jazz-Promotors in den USA aufgewachsen und hat fast alle "Jazzlegenden" noch erlebt und kennen gelernt. Er hat die schnellsten Hände des traditionellen Jazz-Pianos zum Vorbild. Sie werden verkörpert durch Meade Lux Lewis, von dem kommödiantischen Fats Waller, der fast so schnell Melodien erfinden konnte, wie er sie spielte, von Art Tatum, und dem ebenso großmäuligen wie großartigen Jelly Roll Morton, der stets betonte, dass er Creole sei.

Bernd Kuchenbecker (b,voc) aber beherrscht den so genannten slaping bass, wie ihn einst Pops Foster und Slam Stewart spielten. Die Soli dieses Virtuosen sind immer Höhepunkte in den Konzerten von Sidney's Blues.

Roger Radatz (voc & dr -Roger & the Evolution)) erlernte und perfektionierte sein Drumming in der Geburtsstadt des Jazz - in New Orleans - . Mit vollendetem Beat, unwiderstehlichem Swing und Drive treibt er die Band zu unbändiger Spielfreude.

 

mehr unter -->> www.sidneys-blues.de

 

zum Seitenanfang

-->> zurück zur "Interpreten-Übersicht"